Archiv
19. November 2017
Demokratieverstärker*innen im Fokus der 9. Regional- konferenz Rechtsextremismus
Weiterlesen



   


25 Jahre Verein Miteinander leben e.V.

Im Rahmen einer kleinen Feierlichkeit hat der Verein Miteinander leben e.V. das Jubiläumsjahr ausklingen lassen. Nachdem im Rahmen des Möllner Altstadtfestes das 25jährige Vereinsjubiläum in Form eines fetzigen Folksfestgrußes mit SKALINKA in aller Öffentlichkeit gefeiert worden war, ging es vereinsintern ruhig und erinnernd zu. Eine vom Vorsitzenden gestartete Fragerunde zu den persönlichen Höhepunkten der Vereinsgeschichte wurde von den rund 30 anwesenden Vereinsmitgliedern sehr unterschiedlich beantwortet und skizzierte so treffend den Verein in all seinen Facetten und Wandlungen. 

Einigkeit herrschte bei der Festellung, dass es schon eine besondere Leistung ist, dass sich das ehrenamtliche, soziokulturelle und politische Engagenment bis heute erhalten hat und der Verein immer noch voller Ideen und Initaitiven steckt. Auch wenn die aktiven Vereinsmitglieder sichtlich älter geworden sind, ist die Kreaktivität im Verein und der Anspruch, unermüdlich gegen Rassismus und Rechtsextremismus in unserer Gesellschaft zu wirken, ungebrochen. Das wird durchaus auch bei jungen Menschen honoriert, wie das neue Vorstandsmitglied Labiba Ahmed beispielhaft zeigt. So lässt sich dieser  vereinsinterne Rückblick auf 25 Jahre Vereinsgeschichte mit der Feststellung beschreiben: "Wir haben etwas bewegt!"

Einen Eindruck, was alles bewegt wurde, gibt eine kleine Ausstellung, die anläßlich des Vereinsjubiläums zusammengestellt wurde. Wer mag, kann sie hier anschauen. 

Jetzt aber wieder an die Arbeit ... das Jahr 2018 wartet schon mit neuen Herausforderungen in unserer Gesellschaft, mit politischen Fragen, demokratiepädagogischen und toleranzfördernden Aufgaben, einem Bundesmodellprojekt zum Thema Antisemitismus, aber auch mit einem weiterem Möllner Folksfest.